Suche

Suchen & Finden  
erweiterte Suche  

Unsere Sprechzeiten

Montag 8.00 - 12.00 und
14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag 7.30 - 12.00 und
14.00 - 17.30 Uhr
Mittwoch 7.30 - 13.00 Uhr
Donnerstag 7.30 - 12.00 und
14.00 - 17.30 Uhr
Freitag 7.30 - 12.00 Uhr
   
Donnerstags Abendsprechstunde nach Vereinbarung!  

Unsere Praxisadresse

Hammanstraße 1
67549 Worms

Tel. 06241 53300
Fax 06241 593833

www.gaase-hugger.de

frauenaerzte.gaase-hugger [at] t-online.de

Spezielle Präventionssprechstunde

Vorsorge für die Frau

Was ist Präventionsmedizin?

Die Präventionsmedizin dient der Vorbeugung und Vermeidung von Krankheiten.

 

Der Volksmund sagt es schon lange: Vorbeugen ist die beste Medizin. Die Präventionsmedizin ist der Schlüssel dazu. Wir möchten Ihnen dabei helfen, Ihre persönlichen Risikofaktoren (genetische Veranlagung, familiäre Belastung, individuelle Lebensweise und Lebensumstände etc.) zu analysieren und Sie ganz individuell beraten, wie Sie gesünder älter werden können.

 

Unser Angebot richtet sich an Frauen, die sich mit und in ihrem Körper wohler fühlen wollen. Mit der passenden Vorsorge erreichen Sie Lebensqualität bis ins hohe Alter.

Ziele der Präventionsmedizin:

  • Erhalt bzw. Verbesserung von Gesundheit und Vitalität
  • Vermeiden von Krankheit
  • Gesundes Altern

 

Wir beraten Sie ganzheitlich und unterstützen Sie dabei, mehr für sich zu tun. Wir nehmen uns viel Zeit für Sie und Ihre Gesundheit.

Wir bieten Ihnen

  • Individuelle Gesundheitsrisiko-Analyse
    z. B. Fett- und Muskulaturanteilbestimmung, Fitness-Check
  • Gesundheitsförderung
      ◊ Ernährungsberatung
      ◊ Strategien zur Stressbewältigung (Orthomolekulare Medizin)
  • Regelmäßige Impfungen
  • Beratung zu Lebensstilveränderung
  • Blutuntersuchungen
    Wohlbefinden ist auch abhängig vom Hormonstatus. Besonders in den Wechseljahren kann eine Kontrolle des Hormonspiegels sinnvoll sein.
  • Herzinfarkt – Risiko-Analyse
  • Knochendichtemessung
    Osteoporose ist eine Stoffwechselerkrankung der Knochen. In Deutschland sind etwa fünf Millionen Menschen daran erkrankt, und die Tendenz ist steigend. Besonders Frauen nach der Menopause (Wechseljahren) sind betroffen. Eine fortgeschrittene Osteoporose ist leider nur bedingt therapierbar. Frühzeitige Vorsorgeuntersuchungen sind deshalb wichtig, besonders, wenn es bereits vergleichbare Krankheitsfälle in der Familie gibt.
    Die Untersuchung ist unkompliziert und völlig schmerzlos mit Ultraschall.
  • Blutuntersuchung
    Wohlbefinden ist auch abhängig vom Hormonstatus/ Blutfette. Besonders in den Wechseljahren kann eine Kontrolle des Hormonspiegels sinnvoll sein.
  • Risiko-Check
    Herzinfarkt/Schlaganfall
    (z.B. Intimamedia-Messung und hohe Blutfette)
  • Schilddrüsen-Check
    (z.B. Ultraschall der Schilddrüse)

 

Mit gezielten Präventionsmaßnahmen können Sie die Voraussetzungen schaffen, um in Zukunft mehr Gesundheit, mehr Mobilität, mehr Leistungsfähigkeit und mehr Lebensqualität zu genießen und sich diese bis ins hohe Alter zu erhalten.

 

 

Haben Sie noch Fragen?

 

Dann sprechen Sie uns an – wir beraten Sie jederzeit gerne.

 

Dr. med. Rüdiger Gaase

Dr. med. Ulrike Hugger

und das Praxisteam

Letzte Änderung: Donnerstag, 11.08.2016